Content-Planung: Das Gegenteil von zufällig

Lesezeit 3 min
Content-Planung: Das Gegenteil von zufällig

Photo by Josh Redd on Unsplash

Guter Content braucht eine gute Planung

Content-Planung – oder wir sagen auch: Redaktionsplanung – klingt nach endlosen Excel-Tabellen und überquellenden Kalendern? Weit gefehlt. Der Content-Plan gehört zur Content-Strategie wie das A zum O. Während sich die Strategie damit beschäftigt, die für die Nutzer relevanten Inhalte entlang der Customer Journey zu bestimmen, geht es bei der Redaktionsplanung um die Umsetzung. Die Planung setzt also dort an, wo die Strategie Ergebnisse liefert. Wir wissen nun, welche Themen wir ansprechen wollen und wir wissen auch, mit welcher Tonalität wir die Zielgruppen ansprechen. Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln und dafür sorgen, dass Texte, Bilder, Videos, Podcasts, Posts und zahlreiche weitere Formate zum Leben erweckt werden. 

Wer regelmäßig neue Inhalte publiziert, weiß: Es geht nicht ohne Struktur. Die Planung verschafft den Beteiligten einen Überblick und sorgt dafür, dass bei der Content-Produktion alle Hand in Hand arbeiten. 

Die 4 Kernelemente unserer Content-Planung sind:

1Redaktionsplan

Er ist das Herzstück. Themenpool, Produktionskalender oder auch beides zugleich. Gemeinsam mit Ihnen legen wir fest, wann welche Inhalte erstellt werden, wer sie produziert, wer sie freigibt und wann und wo sie publiziert werden. Mit genügend Vorlauf, regelmäßiger Abstimmung und einer gehörigen Portion Flexibilität entstehen so die Inhalte mit Mehrwert für Ihre Kunden.

2Redaktionsprozess

Erst mit den geeigneten Workflows wird die Theorie zur Praxis. In diesem Schritt beantworten wir Fragen wie zum Beispiel:

  • Wer steuert die Content-Erstellung und wer ist beteiligt?
  • Wer ist für welchen Inhalt verantwortlich – bei uns, aber auch auf Kunden-Seite?
  • Wie kommunizieren wir miteinander?
  • Und in welchem Rhythmus wollen wir uns abstimmen?

Neben der Chefredaktion bei uns und dem Content-Lead auf Kundenseite bestimmen wir die inhaltlichen Ansprechpartner für die verschiedenen Themen. Für internationale Produktionen kümmern wir uns auch um das Übersetzungsmanagement.

3Redaktionstool

Mit den passenden Tools erleichtern wir uns und Ihnen die Arbeit, behalten alles im Blick und sorgen für zügige Abstimmungen. Wir beraten Sie gern, welches Tool für Ihr Projekt in Frage kommt, setzen es auf und schulen Sie im Umgang damit.

4Content-Leitfaden

Wir beschreiben, wie sich Ihre Marke inhaltlich präsentiert – vergleichbar zum Design-Styleguide. 

  • Wie sprechen wir die Zielgruppen an?
  • Was gilt es zu beachten, z. B. Barrierefreiheit?

Auch Content-SEO-Parameter werden ebenso niedergeschrieben wie Vorgaben zu Textlängen. Klarer Vorteil: neue Redakteure finden sich schnell zurecht und der Stil bleibt einheitlich.

Lektorat

Qualität schreiben wir groß. Deshalb nehmen wir eine Qualitätssicherung im 4-Augen-Prinzip ebenso vor wie ein Lektorat aller Texte vor Veröffentlichung.

Selbstverständlich ist aber jedes Content-Projekt anders, und nicht immer ist das gesamte Redaktionsportfolio erforderlich. Egal, ob wir Sie zu Prozessen beraten, Ihre eigene Redaktion schulen oder Sie dauerhaft begleiten dürfen, unsere Abteilung heißt nicht umsonst Content Solutions – denn wir finden Lösungen für Ihre Inhalte.