Die Vorteile eines MVP

Lesezeit 3 min
Die Vorteile eines MVP

Photo by Dillon Mangum on Unsplash

Schnell, günstig und geringeres Risiko

Ist eine Idee wirklich innovativ? Welche Features einer neuen App sind sinnvoll, welche nicht? Und was wünscht sich der Kunde eigentlich?

Genau diese Fragen klären Sie mit einem Minimum Viable Product, abgekürzt MVP, schnell und kostengünstig. Ein MVP ist eine Lean-Start-up-Methode zur Risikominimierung, die wir bei der Entwicklung von Produkten, Dienstleistungen oder Geschäftsmodellen anwenden. Frei übersetzt ist das Minimum Viable Product ein brauchbares Produkt mit minimalen Eigenschaften. 

Das englische Wort “viable” lässt sich auch mit “überlebensfähig”, „realisierbar“ oder “praktikabel” übersetzen. Anstatt im Blindflug an einem Produkt zu arbeiten, das am Ende keine Marktchancen hat, wird mit dem MVP ein Konzept frühzeitig getestet. Das vermeidet Fehleinschätzungen und hohe Kosten. Statt Ressourcen, Budget und Mitarbeitende in einer langen, kostenintensiven Entwicklungsphase zu binden, liegt in kurzer Zeit ein belastbarer Business Case vor. Bei einem MVP geht es nicht darum, ein Produkt mit wenigen Funktionen zu erschaffen, sondern darum, mit minimalem Aufwand möglichst viel über das Produkt und die Reaktion potenzieller Endkunden, also der Nutzenden, zu lernen.

Was bringt ein MVP? Ihre Vorteile im Überblick

  • Schnelle Entwicklung eines Produkts entlang realer Anforderungen 
  • Schnelle Erkenntnisse zu Realisierbarkeit, Marktchancen und Risiken
  • Bessere Budgetkontrolle und niedrigere Kosten
  • Schnelle Markteinführung bedeutet frühe Monetarisierung eines Produkts

Ein MVP verringert das Marktrisiko

Eine der häufigsten Ursachen für das Scheitern von neuen Produkt- oder Geschäftsideen ist das mangelnde Interesse des Markts. Zunächst wird lange an einem Produkt gefeilt und viel Geld investiert – bis sich beim Produktlaunch zeigt, dass am Markt kein Bedarf besteht. Damit dieser Fall nicht eintritt, beraten wir Sie in der Definition eines MVP. 

Wir machen aus Ideen testbare Produkte

Wir verstehen ein MVP nicht nur als „Idee“. Die Herausforderung besteht darin, „minimal“ so umzusetzen, dass ein Produkt mit überschaubarem Aufwand erstellt, aber dennoch anwendbar ist und zügig im Live-Betrieb getestet werden kann. So sammeln Sie wertvolles Nutzer-Feedback. Auf Basis dieser Erkenntnisse optimieren wird das Konzept iterativ – also Schritt für Schritt – und können es so immer wieder anpassen und um neue Aspekte erweitern. Am Ende des Prozesses steht ein Produkt, das bereits auf konkretem Feedback basiert. Das vergrößert die realen Absatzchancen und gibt die Sicherheit, am Ende des Projekts einen entsprechenden ROI erzielen zu können.

So erstellen wir ein funktionierendes MVP 

Wir unterstützen Sie beim Testen einer Marktnische, der Markteinführung eines neuen oder der Weiterentwicklung eines bestehenden Produkts. 

Wir arbeiten mit interdisziplinären Teams und bieten Planung und Umsetzung aus einer Hand. Das beginnt bei strategischen Insights zur Zielgruppe und Wettbewerbsanalysen, geht über die Beratung zu IT-Architektur und passender Standardsoftware hin zu Rollout- oder Release-Management. Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen und begleiten auf Wunsch auch interne Change-Management-Prozessen.

Sie schließen so das Risiko aus, ein Produkt basierend auf Annahmen und – im schlimmsten Fall - am Markt vorbei zu entwickeln. Statt sich zu früh auf eine finale Version festzulegen, entwickeln wir auf Basis des MVP Produkte schrittweise und können schnell dort agieren, wo es nötig ist.

Sie möchten mit einem MVP die Chancen auf Erfolg messbar erhöhen? Sprechen Sie uns an!